ChefHeads-Charity Dinner 2011 in Odenthal

Ein Abend mit ausschließlich strahlenden Gesichtern: Die Gäste des Charity-Dinners „SternSchnuppern“ hatten bei feinen Speisen der hochdekorierten Köche ihr Kommen nicht bereut und die ChefHeads konnten als Veranstalter des Abends eine überaus positive Bilanz für den guten Zweck ziehen.
Der besondere Dank der ChefHeads galt ihrem Vize-Präsidenten Christopher Wilbrand. Der Sternekoch hatte sein
Restaurant in Odenthal für die Veranstaltung am Valentinstag zur Verfügung gestellt. Rund 170 Gäste amüsierten
sich beim Walking Dinner prächtig und genossen die Köstlichkeiten an neun Kochstationen – verteilt im ganzen
Haus.
Nach der Begrüßung durch ChefHeads-Präsident Guido Fritz bei Kaviar-Häppchen war Drei-Sternekoch Dieter Müller
im Spiegelsaal einer der ersten Anlaufpunkte der Gourmets: Er servierte im Glas Feines vom Kalb mit Petersilienwurzelpüree,
Ban yuls-Nussbutterschaum und Perigord-Trüffel. Ihm gegenüber präsentierte Thomas M. Walkensteiner einen Auszug von „tausend und einem Gewürz“ mit Carabineros,Tomaten und Pilzen. Dazu: Veronelli-Olivenöl „Numero Uno“ Comincioli/Gardasee. Kevin Fehling, Zwei-Sternekoch aus dem „La Belle Époque“ in Travemünde, hielt
seine Kreation aus Topinambur-Schaum mit Sot-l’y-laisse und Petersilienemulsion unter eine Wärmelampe, damit die schmelzende Butter die Aromen des Trüffels freigeben konnte. Mit ihm im Gourmet-Restaurant kombinierte Alexander Kroll (Widder Hotel, Zürich) eine Gänseleberterrine mit Gewürztomaten und Lakritz. Sternekoch
Herbert Brockels (Husarenquartier, Erftstadt) geräucherte Jakobsmuschel auf „rheinischem Sauerkraut" mit Kartoffel-Espuma und Wacholder lockte die Gäste zur Kochstation ins Post-Bistro – vorbei an den Ständen, an denen Winzer ihre Topgewächse zum Verkosten und als Essensbegleitung reichten. Hausherr Christopher Wilbrand
(sein Gericht: gegrilltes Filet vom bergischen Weiderind mit gratinierter Zwiebelgalerie, dazu Rote Bete in Lardo und Röstzwiebel/Pfefferjus und friaulischer Raviolo, als Garnitur ein kleiner Strudel vom Ochsenschwanz) hatte Gourmet-Vital-Koch Werner Langbauer zu sich in die Küche geladen, der dort den Gästen ein Ragout von bayerischen Belugalinsen an Perldinkel-Risotto und Cassoulet vom Wintergemüse servierte. Und Modjgan Eickhoff-Goudarzi, die vielen Gästen aus diversen TV-Kochsendungen bekannt ist, bewies unbestreitbares Kochtalent: Den zart gebratenen Saibling richtete „Frau Gaumenrausch“ auf marinierten Ingwer-Gurken mit Safran-Glacé an.
Süßer Abschluss: ChefHeads-Ehrenpräsident Georg Maushagens „Rheinisches Apfelküchlein gefüllt mit
Apfelsahnecreme und Gelee vom Apfelkraut.
Dazu geschmortes Apfelconfit und Zabaijone vom Amaro-Likör“. Auch das große Engagement der Winzer
Vergeiner, Deppisch und Peth-Wetz sowie der Destillerie Dwersteeg, Tchibo und Coppeneur stimmt die
ChefHeads zuversichtlich, den bisherigen Spendenbetrag noch einmal deutlich erhöhen zu können. Der komplette Reinerlös des Stern-Schnupperns kommt der Stiftung KinderHerz zugute. Die ChefHeads chefheads richten in jedem Jahr ein Charity-Dinner aus. Wo und wann das Stern-Schnuppern 2012 stattfinden wird, ist noch offen.